Aktuelles

7. Hospizlauf in Neustrelitz

7. Hospizlauf in Neustrelitz

„Vielen Dank an euch 387 Läufer, vielen Dank an euch zahlreiche Unterstützer, die ihr den siebenten Hospizlauf wieder zu einem vollen Erfolg, zu einer tollen Veranstaltung gemacht habt“, zeigte sich Ronny Möller am Samstagnachmittag beeindruckt. Drei Stunden zuvor gab der Ehrenamtskoordinator beim DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. am Neustrelitzer Luisendomizil den Startschuss für die beiden Kinderläufer zum siebenten Hospizlauf.

Bauverlauf Hospiz Waren

Bauverlauf Hospiz Waren

„Das sieht doch schon gut aus“, staunte Günter Rhein, als er sich in dieser Woche mit Sascha Zwerg zu einem Baustellentermin in der Warener Westsiedlung traf. Beide reiben sich die Hände. Nicht zwingend vor Freude, denn winterliche Temperaturen zeichnen die Wangen der Männer rot und lassen den Atem sichtbar werden.

Richtfest Hospiz Waren

Richtfest Hospiz Waren

„Gerichtet steht nunmehr das Haus, vom Sockel bis zum First hinaus“, rief Max-Christian Voß am Mittwochmittag vom zweiten Obergeschoss des zukünftigen DRK-Pflegeheims, das auch ein stationäres Hospiz beherbergen wird, den 80 Gästen in der Warener Clara-Zettkin-Straße entgegen. Applaus hallte dem Zimmermann entgegen, der seinen Blick zu Yvonne Janzen und Sascha Zwerg richtete. „Auf weiteres gutes Gelingen“, prosteten die drei sich zu und nahmen einen obligatorischen Schluck Hochprozentigen zum Richtfest des zukünftigen Pflegezentrums „Müritzpark“. Die Gläser auf dem Estrich zerschmettert, wandte sich das Trio einem Eichenbalken und einem Zimmermannshammer zu. „Wir werden nun den letzten Nagel im Holz versenken und dem Bau jede Menge Glückseligkeit schenken“, so Zimmermann Voß

Sechster Hospizlauf in Neustrelitz

Sechster Hospizlauf in Neustrelitz

„Insgesamt haben sich 505 Kinder und Erwachsene am sechsten Hospizlauf in Neustrelitz beteiligt. Das ist ein neuer Rekord, den wir in unsere Hospizgeschichte schreiben können. Durch Startgelder sowie Spenden, die aus einem großen Teil von Mitgliedern stammen, kamen über 20.000 Euro zusammen. Dieses Geld wird zu 100 Prozent in die Hospizarbeit an der Mecklenburgischen Seenplatte eingesetzt.

Anmeldung zum 6. Hospizlauf

Anmeldung zum 6. Hospizlauf

„Laufend etwas Guten zu tun“, heißt es am 08. September am Neustrelitzer Luisendomizil. Pünktlich um 10 Uhr fällt am stationären Hospiz in der Penzliner Straße der Startschuss für den sechsten Hospizlauf, der sportlichen Ehrgeiz und soziales Engagement verbinden soll. Anmeldungen zum Hospizlauf können online unter www.hospiz-neustrelitz.de oder am 08. September ab 9 Uhr am Luisendomizil getätigt werden.

Zahnärzte spenden

Zahnärzte spenden

Alte Füllung raus, neue rein. Das ist nichts Ungewöhnliches in Deutschlands Zahnarztpraxen und wird täglich praktiziert. Auch Carsten Hinz und Lutz Wilke praktizieren dieses Verfahren. „Die entnommenen Zahnfüllungen gehören eigentliche den Patienten, doch die wenigsten wollen sie mit nach Hause nehmen“, so Zahnarzt Wilke. Für sich selbst wollte der Mediziner das Kleingeld aber nicht behalten und entwickelte mit seinem Kollegen ein neues Projekt. Zugunsten des stationären Hospiz in Neustrelitz wurden in zehn Arztpraxen der Region alte Zahnfüllungen gesammelt und zur Wiederverwertung gegeben.

Keramikofen eingeweiht

Keramikofen eingeweiht

Traditionen und Erinnerungen werden im Neustrelitzer Hospiz von Beginn an gelebt. So haben in den ersten Jahren neue Bewohner zur Begrüßung und als treuen Begleiter einen Marienkäfer aus Keramik bekommen. „Seit einigen Wochen gibt es kleine Engel als Beschützer“, erklärt Claudia Kokotek, die das Keramikprojekt leitet. An Ideen hapert es dem Team jedenfalls nicht, aber ein eigener Brennofen fehlte noch für das Engagement. Dieser stand schließlich auf der Weihnachtswunschliste im vergangenen Dezember.

Kunst im Leben 2017

Kunst im Leben 2017

„Kunst im Leben“ ist am Mittwoch im Neustrelitzer Hospiz in die vierte Runde gegangen. „Zwar geht es in einem Hospiz nicht mehr um Intensivpflege und Therapie, aber darum, die verbleibenden Tage der Gäste lebenswert zu gestalten“, erklärte Uwe Jahn, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Mecklenburgische Seenplatte e.V., anlässlich der Vernissage.

Fasching im Hospiz

Fasching im Hospiz

Im Hospiz darf auch ausdrücklich gelacht werden, denn hier heißt es Lebensfreude. Und saisonal passt der Faschingstrubel sehr gut ins Konzept. Im Hospiz darf auch ausdrücklich gelacht werden, denn hier heißt es Lebensfreude. Und saisonal passt der Faschingstrubel sehr gut ins Konzept.