Adventszeit im Hospiz

  • Auch in das Neustrelitzer Hospiz bringt die Adventszeit Weihnachtliches und Besinnlichkeit. So wurden Adventsgestecke gebastelt, Plätzchen gebacken und die Heilsänger erfreuten unsere Bewohner im Luisendomizil mit ihren Liedern.

     

  • Adventszeit im Hospiz
  • Adventszeit im Hospiz
  • Adventszeit im Hospiz

Basteln, Plätzchen backen, Konzerte und vieles mehr

Die Adventszeit ist eingeläutet und damit die Zeit der Besinnlichkeit. Auf die wesentlichen Dinge des Lebens haben sich Bewohner und Mitarbeiter im Neustrelitzer Hospiz längst besonnen. Gemütliches Beisammensein, nette Gespräche und immer ein Augenmerk auf die kleinen Freuden des Lebens stehen täglich im Vordergrund des Lebens. Viele kleine Aktionen rund um die Weihnachtszeit organisieren die Hospizmitarbeiter zusätzlich in den kommenden Wochen, um der Adventstradition gerecht zu werden. So auch bereits am Freitag. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern bastelten die Bewohner zehn kleine Adventsgestecke – jeweils für jedes Zimmer eins. Hinzu kamen drei größere Basteleien, die aus grünen Tannen- und Kiefernzweigen, Kerzen, Zapfen und einigen schicken Accessoires gefertigt wurden. Diese weihnachtlichen Gestecke zieren nun den gemeinsamen Wohnbereich und sorgen zusätzlich für eine warme Weihnachtsatmosphäre. Es folgten Plätzchen und Kekstorte backen, der Nikolausnachmittag, verschiedene Konzert- und Lesenachmittage. Am zweiten Advent erfreuten die Heilsänger unsere Bewohner im Luisendomizil mit ihren Liedern. Dabei gab es nicht nur heimische Geschichten und Melodien. Auch Weihnachtslieder aus dem fernen Indien ertönten heute Vormittag im Wohnbereich des stationären Hospizes.

 

07.12.2014

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz