Evangelischer Hort begleitet Projekt

  • Bunte Tücher zum Trost und für Hoffnung. Mit diesem Projekt haben sich Mädchen und Jungen der evangelischen Grundschule Neustrelitz mit der Arbeit und dem Leben im Neustrelitzer Hospiz befasst.

     

     

  • Gestaltung Batiktücher
  • Gestaltung Batiktücher
  • Gestaltung Batiktücher

Grundschüler gestalten Abschiedstücher

„Diese bunten Tücher sollen Hoffnung und Trost spenden“, erklärte Yvonne Neumann. Gemeinsam mit Sozialpädagogin Yvonne Bendrich besuchte die Pflegedienstleiterin des Neustrelitzer Hospiz die evangelische Grundschule der Luisenstadt. Im Hortbereich versammelten sich Mädchen und Jungen, um mit den beiden Rotkreuzlern über das Leben, Sterben, den Tod und was danach kommen könnte zu sprechen. Zwischen Liedern und Geschichten, Spielen und interessanten Gesprächen befassten sich die Kinder mit dem Gestalten von großen weißen Tüchern. „Diese wollen wir farbenfroh verzieren“, so Yvonne Bendrich. Schnell wurde Batikfarbe in großen Eimern mit warmem Wasser vermengt und die Tücher mit zahlreichen Knoten versehen. In einer ersten Runde wurden schließlich die Tücher in Farben getaucht. Binnen weniger Minuten, welche die Kinder in der Turnhalle des Hortes mit Spielen überbrückten, färbten sich die Leinen gelb, rot, grün und blau. „Jetzt machen wir es richtig bunt“, freute sich Yvonne Neumann auf die zweite Farbrunde. Am 25. Oktober wollen die Grundschüler die Abschiedstücher, die den Hinterbliebenen von verstorbenen Hospizgästen übergeben werden, in das Neustrelitzer Luisendomizil bringen. Dies wird auch der Abschluss der Hospizwoche, die zahlreiche Veranstaltungen in Neustrelitz bereithält.

10.10.2013

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz