Zeit als Wunsch zu Weihnachten

  • „Ich wünsche mir, dass ich noch einige schöne Tage erleben darf“, so antwortete Inge Busch, auf die Frage, was sie denn vom Weihnachtsfest und dem bevorstehenden Jahreswechsel erhofft. Die Seniorin, die ursprünglich aus Krakow am See kommt, lebt seit dem 13. Juni in Neustrelitz.

  • Zeit als Wunsch im Hospiz

Inge Busch freut sich auf jeden Tag

„Meine Krankheit hat mich hierher verschlagen“, erklärte Inge Busch. Bereits vor 16 Jahren wurde bei der 74Jährigin Krebs festgestellt. Immer wieder bedeutete dies lange Krankenhausaufenthalte und kräftezerrende Therapien. Im Sommer schließlich entschied sich Inge Busch dafür, ihre verbleibende Zeit im Hospiz zu verleben. „Ich wurde hier sehr gut aufgenommen, habe ein schönes Einzelzimmer und freue mich auf jeden Tag“, dankte die Seniorin, die Zeit mittlerweile als das größte Geschenk ansieht. Gemeinsam mit neun weiteren Bewohnern lebt sie im stationären Hospiz des Luisendomizils. „Gerade jetzt zur Adventszeit ist gemeinschaftliches Beisammensein sehr wichtig für uns“, so Inge Busch, die gerne gemeinsam mit Irmgard Marquardt, einer weiteren Bewohnerin, bunte Abendsendungen im Fernseher schaut. Auf farbenfrohe Dekoration setzt die Hospizbewohnerin auch in ihrem Zimmer. Neben zahlreichen Familienfotos finden sich auch zwei kleine Gemälde wieder, die Inge Busch aus dem Projekt „Kunst im Leben“ erworben hat. „Die Bilder sind einfach nur schön und da habe ich sie mir gekauft“, erklärte die Rentnerin. So haben mit der Zeit einfache, aber schöne Kleinigkeiten im Leben von Inge Busch an Bedeutung gewonnen. Hierzu gehört auch, dass sie sich an der Freude anderer Menschen erfreuen kann. Zur Adventszeit beschenkte sie das gesamte Mitarbeiterteam, das im Hospiz für die Menschen täglich aufopferungsvoll arbeitet, mit kleinen Präsenten. „Das war sehr schön für mich und machte mich glücklich“, schwärmte Inge Busch und hofft auf eine besinnliche Weihnacht.

 

24.12.2012

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz