Unterstützung für das Trauerkaffee

  • Um Unterstützung zu geben, braucht es oft unterstützende Hilfe. Das stationäre Hospiz hat sich in den zurückliegenden 16 Monaten einen guten Ruf in der Region erarbeitet und kann auf die Hilfe vieler Förder setzen. So sind zahlreche Aktionen für Gäste und Angehörige möglich. So wie das Trauerkaffee, das alle drei Monate im Neustrelitzer Hospiz veranstaltet wird.

     

  • Trauerkaffee im Neustrelitz Hospiz
  • Trauerkaffee im Neustrelitz Hospiz
  • Trauerkaffee im Neustrelitz Hospiz

Regionale Bäckerei spendiert Kuchen

Das stationäre Hospiz in Neustrelitz bietet Menschen, die auf Grund einer schweren Krankheit nur noch eine begrenzte Lebenserwartung haben, eine Ort, um die verbleibende Zeit würdevoll und bei Bedarf auch im Kreise der Angehörigen zu verbringen. Doch mit dem Tod der Hospizgäste legt das Team des Luisendomizils die Verantwortung nicht ab. In der vergangenen Woche fand zum wiederholten Mal ein Trauerkaffee statt, an dem Angehörige sich an schöne Zeiten erinnerten und mit dem Pflegepersonal ins Gespräch kamen. Die Stadtbäckerei „De Mäkelbörger“ unterstützt diese Aktion und spendiert einmal im Quartal den benötigten Kuchen.

29.10.2012

Pressearchiv Neustrelitzer Hospiz